Holiday in Cambodia! Tinis Kambodscha-Blog

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

...irre...

Wow, die letzten beiden Tage waren der Wahnsinn, ernsthaft!

Gestern haben wir die Haupttempel gesehen, Angkor Wat, Bajon und Ta Prohm (falls das jemand googeln will, naja, die bekannstest den halt...)Unbeschreiblich, ehrlich, ich werd euch Fotos zeigen, wenn ich zurueck bin, aber alles, was ich ueber den Anblick sagen koennte, wuerde nicht annaehernd beschreiben wie schoen und beeindrruckend diese 1000 Jahre alten Bauten waren.

Heute haben wir einen kleinen Tempel etwas ausserhalb besichtigt und uns danach auf in den Dschungel gemacht, da gibt es ein ins Flussbett eingelassenes Flachrelief, unwahrscheinlich schoen, in mitten von Gruen und Wildnis und Schmetterlingen und und und... ich zeig euch Fotos!

Siem Reap ist ganz cool, halt schoen sehr touristisch und westlich, aber fuer ein paar Tage ist das mal ganz nett.

Vielen dank fuer alle eure E-Mails und Nachrichten, ich werd antworten, wenn ich wieder in Phnom Penh bin, hier ist das  mit dem Internet echt sehr nervig!

Liebe Gruesse aus dem Dschungel!

14.11.08 12:22, kommentieren

Werbung


Siem Reap!

So, bin nach einer echt anstrengenden Busfahrt (unser Bus hatte nen Platten und wir mussten 1 1/2 Stunden warten, bis der Reifen gewechselt war UND dabei Khmer Karaoke DVDs gucken und hoeren...) endlich in Siem Reap angekommen.

Nochmal zur Klaerung: Siem Reap ist die Stadt, Angkor der Name der Tempelanlage nebenan. Unser Hotel ist sehr cool und wir haben einen Rabatt bekommen, weil der Besitzer von dem Laden hier ein Foerderer vom Waisenhaus ist, in dem ich und Delina arbeiten und er sich so fuer unsere Arbeit bedanken wollte, sehr nett!

Von dem Tempeln hab ich noch nichts gesehen, das machen wir erst morgen, sind alle noch ganz schoen platt von der langen Fahrt.

Liebe Gruesse!

 

12.11.08 10:52, kommentieren

Holiday

Susdey,

bei mir soweit nicht viel neues, hatte ein sehr faules Wochenende und hab nicht wirklich viel gemacht, weil ich echt erschoepft von der letzten Woche war.

Samstag haben Alice und ich versucht, einen Pool zu finden, man kann zwar die von den groesseren Hotels nutzen, aber das ist echt teuer, mindesten 8 $, also haben wir uns auf die Suche nach dem Swimming Pool vom Olympia Stadion gemacht, weil der angeblich sehr billig sein sollte. Phnom Penh war zwar nie Austragungsort der olympischen Spiel, aber ein Stadion haben sie trotzdem, fragt mich nicht, wieso... Naja, nachdem wir 1 1/2 Stunden durch sengende Hitze gelaufen waren konnten wir es zumindest sehen, bloederweise konnten wir den Eingang nicht finden und sind schliesslich einfach durch ein Loch im Zaun gekrochen. Als wir dann vorm Becken standen grosse Frustatrion: das Wasser war total gruen und eklig, also haben wirs gelassen, wer weiss, was man sich da geholt haette, die einzigen Leute, die drin waren, waren drei kambodschanische Jungs, die mit Keschern grosse Insekten rausgeholt haben, sehr appetitlich... 

Die naechte Woche hab ich frei, public holiday, das Water Festival steht an, da wird das Ende der Regenzeit mit einer grossen Parade auf dem Fluss gefeiert und wenn wir Glueck haben, kriegen wir vielleicht sogar den Koenig zu sehen! Wir bleiben aber nur fuer den Hauptfestakt am Dienstag in der Stadt, Mittwoch gehts endlich los nach Angkor, bin echt sehr gespannt. Wir werden wohl drei Tage Tempel gucken gehen und ansonsten entspannen, haben uns ein sehr cooles, halbwegs guenstiges Holtel mit, hoffentlich sauberem, Pool ausgeguckt werden den Rest der Zeit faul rumliegen, freue ich mich sehr drauf!

 Liebe Gruesse ins kalte Deutschland!

 

 

10.11.08 06:07, kommentieren

Anstregendend...

Hatte heute meinen ersten echt langen Tag, 9:00 bis 7:30, das hat mich echt angestrengd, auch wenn ich ne Menge Pausen dazwischen hatte.

In einer meiner Eveningclass sind jetzt zwei Moenche, was auf der einen Seite natuerlich sehr cool ist, aber ich weiss echt garnicht, wie ich mich ihnen gegenueber angemessen verhalten soll. Ich weiss zwar, dass ich sie nicht beruehren darf, aber schon wenn ich ihnen direkt in die Augen sehe fangen sie an zu kichern, das verunsichert mich ein bisschen, ich will natuerlich auch nicht unhoeflich sein, aber wenn die was lernen wollen, sollten sie anfangen mit mir zu reden... Fuer die Maedels tats mir ein bisschen leid, normalerweise sitzen in der ersten Reihe vier aeltere Maedels, die alle total toll mitmachen und echt wissbegierig sind, die mussten ihre Plaetze raeumen, weil den Moenchen natuerlich die besten Plaetze zustehen, sie durften sich auch nicht in die 2te Reihe setzen, weil das schon zu nahe dran gewesen waere, die sind ziemlich unzufrieden damit, jetzt hinten sitzen zu muessen.

Morgen gehts nach der Schule zur Wahlparty der Democrats Abroad, hab keine Ahnung, wann genau die Ergebnisse kommen wg. der Zeitverschiebungm wird aber nit Sicherheit irre voll werden.

Sitze grad im Guesthouse und hab einen unserer Tuktuk-Fahrer gebeten, ne Kakerlake zu erledigen, die hier ihre Runden drehte, er hat mich ein bisschen ausgelacht, aber was solls, das Vieh war echt riesig!

Bin ein bisschen unsicher, wie ich mich den aelteren Jungs in meiner Klasse gegenueber verhalten soll, einige davon wirken echt sehr jung und kindlich, ich hab keine Ahnung, wie alt die wirklich sind, aber einer von denen kommt immer an und will in den Arm genommen werden, was natuerlich einerseits sehr suess ist, andererseits weiss ich nicht so recht, ob er das auf eine muetterliche Weise meint oder in wieweit da schon pubertaere Hormone im Spiel sind, wuerd ihn so auf dreizehn schaetzen und Zuhause wuerde ich keinen 13-Jaehrigen knuddeln, bin mir nicht ganz sicher, wie ich damit umgehen soll...versuche immer, das in freundschaftliche Balgerei uebergehen zu lassen.

Soweit von mir, das Tarantelessen hat mich uebrigens ein bisschen paranoid gemacht, jetzt wo ich weiss, wie die aussehen und dass es die tatsaechlich hier gibt, checke ich meine Sachen immer doppelt sorgfaeltig, bis jetzt waren sie eher eine theorietische Groesse, aber jetzt sind sie irgendwie realer...gruselig...

 

Liebe Gruesse

2 Kommentare 4.11.08 17:15, kommentieren

Tarantula...

Meine kulinarischen Experimente werden immer extravaganter, heute hatte ich gebratene Tarantel, sie wird komplett in einem Stueck serviert, allerdings haben wir nur die Beine gegessen, der Koerper war mir echt zu eklig, ausserdem habe ich von Westlern gehoert,die Vergiftungserscheinungen hatten, nachdem sie ne ganze gegessen hatten, die Einheimischen machen das zwar, aber fuer Touris ist es wohl nicht empfehlenswert. War eigentlich ganz lecker, wenn man sich erstmal ueberwunden hat. Jetzt fehlt mir nurnoch Schlange auf meiner to-eat-Liste, Frosch hatte ich ja Samtag schoen, die taten mir allerdings ein bisschen leid, man konnte halt auch noch erkennen, dass es Beinchen waren.

Mein Besuch beim Arzt war voellig unkompliziert, Semeth hat mich hingebracht und ist auch zum uebersetzen mitreingekommen, aber der Arzt hat super Englisch gesprochen, war also nicht noetig, Er hat gesagt, dass das halb so wild ist und mir was zum reinigen mitgegeben, das ganze sieht auch echt schon sehr viel besser aus und wird wohl in ein paar Tagen komplett verheilt sein. Ich musste sofort zahlen, waren aber nur rund 20 $ und die Behandlung war echt gut, sogar die Krankenschwester hat gut Englisch gesprochen und Smalltalk mit mir betrieben, alles sehr nett.

Ich bin, obwohl es mir nach wie vor sehr sehr gut gefaellt hier, ein bisschen am ueberlegen, ob ich vielleicht Ende November zurueck fliege, ich hab hier soviel gesehn und erlebt und komme garnicht dazu, das ganze in Ruhe zu reflektieren, es gibt soviel, ueber dass ich ordentlich nachdenken moechte und dazu fehlt mir hier die Zeit und vor allem der Abstand zu allem. Ich hab das Gefuehl, bis oben hin mit neuen Erfahrungen vollgepackt zu sein, die ich alle noch garnicht verarbeitet hab.

Ich moechte auf jeden Fall wiederkommen, aber fuers erste Mal sind 2 Monate Suedostasien vielleicht genug.

Mal sehen, ich kann das sehr spontan entscheiden und werd abwarten, wie ich das ganze in drei Wochen sehe. Solange moechte ich auf jeden Fall noch bleiben.

Soweit von mir, morgen wird ein elend langer Tag (9 - 7:30)

Ich drueck euch alle!

3.11.08 16:04, kommentieren

Sehr cooler Tag!

Hi there,

gestern war echt ein cooler Tag, war mit 2 anderen Volunteers auf Mekong Island, einer kleinen Insel hier im Fluss, total toll, alles noch sehr urspruenglich mit Ochsenkarren und Dchungel und so, war echt toll mal kambodschanisches "Landleben" zu sehen, die Stadt ist auf Dauer doch schon sehr hektisch und stressig.

Die Insel ist bekannt fuer ihre Seidenweberei, total cool, fast jedes Haus hat einen riesigen Webstuhl rumstehen an dem dann so eine putzige Kambodschanerin sitzt und webt, wir hatten Semeth dabei, unserer Stamm-Tuktukfahrer, der fuer uns uebersetzt hat, so dasswir uns mit den Leuten auch unterhalten konnten, die waren alle echt superfreundlich.

Danach waren wir im Royal Palace, das war echt beeindruckend und total schoen.

Abends waren wir essen, ich hatte "Spicy fried froglegs" die waren echt gut!

Werd heute wohl einen ruhigen Tag machen, "time to chillax" wie einer von den aelteren Schuelern immer sagt, sehr cool!

Morgen geht die Arbeit wieder los, weiss immernoch nicht, wie lange ich da jetzt bleiben kann, das nervt!

Soweit, liebe gruesse

2 Kommentare 2.11.08 06:51, kommentieren

Lice...

Heute war echt anstrengend,

war ja mit in einem anderen Projekt um beim Entlausen zu helfen, dass war echt anstrengend, hoffe, die Kids haben jetzt erstmal ein paar Wochen Ruhe vor den Viehern.

Der Weg dahin war echt die Haerte, das Projekt liegt ausserhalb der Stadt, echt draussen im Nirgendwo, der Feldweg, ueber den wir dahin mussten, war vom Regen ueberflutet und das Tuktuk ist im Matsch stecken geblieben, also aussteigen und schieben, waten durch tierisch tiefe Pfuetzen, die eine haelfte meines Kopfes sagte immer wieder: Oh Gott, was da wohl alles drin ist, Wuermer, Blutegel...*Panik*" und die anderen: "Nicht drueber nachdenken, nicht drueber nachdenken, du kannst eh nix dran aendert, die Alternative ist, hier 7 Stunden alleine zu stehen, bis die anderen wieder zurueck fahren!"

Dachte, der Hinweg waehre schon aetzend gewesen, aber als wir zurueck wollten, mussten wir das ganze nochmal im Dunkeln machen, zwischdurch hatte es nochmal heftig geregnet, so dass alles noch mehr ueberflutet war und man konnte echt wenig sehen, das war vielleicht ein Scheiss... Hab mich mehrfach fast hingelegt, weil dann in den Pfuetzen nochmal Vertiefungen waren, die man halt aber nicht sehen konnte, ich war sowas von dreckig und froh, als ich endlich Zuhause war...

Naja, im Endeffekt wars halt nur Dreck, bloederweise hat sich u. a. dadurch aber die Wunde, die ich am Fuss hab, entzuendet, weshalb ich morgen zum Arzt fahren werd, Mist!

 

Soweit von mir, bin echt ziemlich fertig, sind um halb acht morgens los und waren um halb acht abends wieder zurueck, also: Gu' Nacht fuer heute!

1 Kommentar 31.10.08 16:58, kommentieren